Die Geburtsstunde
Der Filmkritiker Pierre Goursat (1925 - 1991) und die junge Ärztin Martine Lafitte (heute Catta) machen 1972 in Paris eine Erfahrung der außergewöhnlichen Nähe Gottes. Sie werden beschenkt vom lebendigen Geist Gottes. Ihr regelmäßiges gemeinsames Gebet hat eine so große Anziehungskraft, dass sich ihnen innerhalb weniger Monate hunderte Menschen anschließen. Viele sind fasziniert von dem freudigen Lobpreis und der herzlichen Gastfreundschaft. Mehrere Mitglieder der Gebetsgruppe haben den Wunsch, das Leben mit Gott zu intensivieren und sich öfter zu treffen, um gemeinsam den Glauben zu leben. So entsteht eine Gemeinschaft, die sich rasch in ganz Frankreich ausbreitet. Von Anfang an ist es der Wunsch der Gemeinschaft, mit Jesus im Alltag zu leben. Daher der Name „Emmanuel“ – „Gott mit uns“.
 
1975 beginnt man internationale Einkehrtage in Paray le Monial zu organisieren. Paray le Monial ist seit dem 17. Jahrhundert ein wichtiges Wallfahrtszentrum im französischen Burgund. Hier wird ganz besonders das Herz Jesu verehrt. Immer mehr Menschen aus vielen verschiedenen Ländern kommen zu den Sommertreffen nach Paray le Monial. Der Wallfahrtsort blüht auf und zieht mehr und mehr Menschen an. In den 80er Jahren sind es bereits über 20.000 jährlich. Heute ist Paray le Monial geistliches Zentrum der Gemeinschaft.
 
Überall, wo die Mitglieder von Emmanuel zu Hause sind, beginnen sie regelmäßige Gemeinschaftswochenenden und Gebetstreffen zu organisieren. Das erste Gemeinschaftswochenende in Deutschland findet 1984 in Trier statt. Wenige Zeit später entsteht die Gemeinschaft auch in Österreich und in vielen anderen Ländern der Welt.
 
Am 8. Dezember 1992 erkennt der Päpstliche Rat für die Laien im Vatikan die Gemeinschaft Emmanuel als eine „universale private mit Rechtspersönlichkeit ausgestattete Vereinigung von Gläubigen päpstlichen Rechts” an. 1998 gewährt der Päpstliche Rat für die Laien die definitive Approbation als „internationale, private Vereinigung von Gläubigen päpstlichen Rechts” und 2009 als "internationale, öffentliche Vereinigung von Gläubigen päpstlichen Rechts".
 
Hintergründe über die Gemeinschaft Emmanuel
 
 

Zurück
 
© 2004 Gemeinschaft Emmanuel Österreich |Sitemap|Nutzungsbedingungen|Datenschutz |