Liturgie, Lieder & Psalmen

Musik und Liturgie spielen eine zentrale Rolle in der Gemeinschaft Emmanuel. Viele Menschen haben über die Schönheit der Lieder einen neuen Zugang zum Glauben bekommen. Am Beginn der Gemeinschaft haben die ersten Mitglieder den Lobpreis entdeckt - eine gemeinsame Hinwendung zu Gott in der Freude des Heiligen Geistes. Daran möchten wir auch andere teilhaben lassen. Das Lied – der Lobpreis durch die Musik – ist zu einer echten spirituellen Erfahrung geworden, einer Begegnung mit Gott. Schon viele Menschen haben durch die Lebendigkeit des Lobpreises die Freude des Glaubens entdeckt. Gleichzeitig hat die Gemeinschaft erkannt, welchen Schatz uns die Kirche gegeben hat durch die Liturgie, die uns das Geheimnis des Heils vergegenwärtigt. Besonders die Eucharistie hatte schon immer den zentralen Platz in der Gemeinschaft durch die Anbetung, aber auch die tägliche Feier der Liturgie. Die Eucharistie ist die Quelle all unserer missionarischen Aktionen.

Die Schönheit der Liturgie spricht an
Die Liturgie ist das Werk Gottes, es ist Gott selbst, der handelt, der unsere Herzen berührt. Unsere Rolle dabei ist es, die Liturgie zu feiern und transparent zu bleiben für diese Gnade. In der Schönheit der Liturgie zeigt sich in Wirklichkeit unsere Liebe zu Gott, wie es auch im Evangelium (Joh 12, 3) erzählt wird:

„Da nahm Maria ein Pfund echtes, kostbares Nardenöl, salbte Jesus die Füße und trocknete sie mit ihrem Haar. Das Haus wurde vom Duft des Öls erfüllt“.

Diese Schönheit ist kein Selbstzweck, sondern drückt letztlich unsere Liebe zu Gott als unserem Schöpfer und Erlöser aus. Dann kann eine schöne Liturgie die Herzen berühren: durch sie kann jeder in das Gebet eintreten und so zu einer tieferen Beziehung mit Gott gelangen. Viele erleben auch eine tiefe Verbindung mit den anderen. Diese innere Gemeinschaft ist ein Geschenk des Heiligen Geistes, im Grunde ist es die Erfahrung von Kirche! Die Liturgie öffnet uns die Tür des Herzens derer, mit denen wir sie feiern. Dadurch, dass wir unseren Glauben gemeinsam leben und zusammen beten, sind wir miteinander verbunden. Uns wird dadurch die Erfahrung geschenkt, Leib Christi zu sein.

Neue Lieder und Gesänge
Zunächst einmal haben wir entdeckt, dass die Liturgie nicht eine Sache von einigen wenigen Spezialisten ist; sie ist für alle! Jeder Getaufte, somit das ganze Volkes Gottes, ist gerufen, die Liturgie der Kirche in intensiver und fruchtbringender Weise zu feiern und sich darum zu bemühen, sie tiefer zu verstehen.

In der Gemeinschaft Emmanuel wächst das musikalische Repertoire kontinuierlich. Jedes Jahr komponieren Brüder und Schwestern neue Lieder, z. B. für den Lobpreis, die Anbetung und die liturgischen Feiern. Diese Kreativität ist eines der Zeichen der ewigen Neuheit und Jugendlichkeit, die der Heilige Geist seiner Kirche schenkt, um die Menschen seiner Zeit verstärkt zum Glauben zurückzuführen. Die Lieder sind inspiriert vom Wort Gottes, d. h. sie haben aussagekräftige Texte - meist aus dem Alten und Neuen Testament - als Grundlage.

Die Liturgie, wie wir sie in der Gemeinschaft Emmanuel leben, ist nicht neu erfunden. Es ist in Wirklichkeit die Liturgie der Kirche. Und deshalb geht es auch nicht darum, immer wieder neue Sachen zu erfinden, sondern vielmehr darum, immer tiefer einzudringen in die lebendige Liturgie der Kirche, die uns von Gott geschenkt ist!


Zurück
 
© 2004 Gemeinschaft Emmanuel Österreich |Sitemap|Nutzungsbedingungen|Datenschutz |